Kurdische mädchen kennenlernen

Dieser Ausschuss wird Verhandlungen mit den verfeindeten Stämmen führen und nach einer Lösung des Konfliktes suchen. Wenn der Streit beigelegt ist, wird dies mit einem Festmahl gefeiert, an dem die Mitglieder der zuvor verfeindeten Stämme, die Mitglieder der Stämme, die an der Versöhnung beteiligt waren, die Vermittler und die Mitglieder des Ausschusses teilnehmen. Auch stellt man durch die Heirat von Angehörigen verfeindeter Stämme künstliche Verwandtschaften her, ähnlich der Heiratspolitik der europäischen Königs- und Fürstenhäuser, um vorab blutige Auseinandersetzungen zu verhindern.

Die Besatzungsmächte Kurdistans hatten und haben ein Interesse an den Auseinandersetzungen der Stämme und schüren sie häufig, sodass die Fehden zwischen den Stämmen oft länger dauern und viel blutiger verlaufen, als dies ohne Einmischung der Fall wäre. Zu einem einzigen Stamm können mehrere tausend Familien gehören, die jedoch nicht gemeinsam auf einem Terrain leben. Sie leben in Dorfgemeinschaften, wobei auch Familien aus zwei oder auch mehreren Stämmen gemeinsam in einem Dorf leben. Manche Dörfer sind so kosmopolitisch, dass aus vielen verschiedenen Stämmen ein oder zwei Familien dort leben.

In diesen Dörfern geht es demokratischer zu als in anderen. Jedes Dorf hat einen eigenen Anger, auf den alle Dorfbewohner den gleichen Anspruch haben. Darüber hinaus gibt es in manchen Dörfern einen Zozanplatz. Innerhalb der kurdischen Gesellschaft gibt es eine strenge Arbeitsteilung.

Flirten mit kurdischen Frauen: Frauen aus Kurdistan

Die im Haus anfallen-den Arbeiten sind die Aufgabe der Frau. Auch während des Zozan, d. Die Hierarchie innerhalb der Familie ist geschlechts- und altersabhängig.

Τα 11 πράγματα που μας δίδαξε για τη ζωή ο Αριστοτέλης

Besuch ist von der innerfamiliären Hierarchie ausgenommen. Es gibt strenge Regeln für die Gastgeber. Während der Besuch isst und trinkt, müssen sie mit ihm zusammen essen. Sie dürfen auch nicht von der Tafel aufstehen, bis er sein Mahl beendet hat. Würde der Gastgeber aufstehen, so würde dies bedeuten, dass der Besuch unerwünscht ist. Selbst wenn die Gäste gesättigt sind, wird man sie immer wieder auffordern, weiter zu essen und zu trinken. Dies geht so weit, dass Personen, die diese Rituale nicht kennen, beispielsweise europäische Gäste, sich bedrängt und erdrückt fühlen können ob dieser überschwänglichen Gastfreundschaft.

Braut oder Bräutigam für Kinder im heiratsfähigen Alter werden von den Eltern ausgesucht. Mit wenigen Ausnahmen werden die Betroffenen nach ihrem Einverständnis gefragt. Mit einem vorgeschobenen Besuchsgrund wird der junge Mann mit einem Elternteil oder Verwandten die Familie des Mädchens besuchen. Diese kennt den eigentlichen Grund des Besuches schon vorher, denn in Kurdistan ist es ansonsten nicht nötig, seinen Besuch anzumelden. Nur aus diesem Anlass wird die Familie des Mädchens gefragt, ob man sie besuchen dürfe.

Wenn die Familie des Mädchen die Heirat befürwortet, wird sie mit einem Besuch einverstanden sein, ansonsten wird sie zwei-, dreimal ablehnen. Stammen der Junge und das Mädchen aus dem gleichen Dorf, wird zuvor kein Besuch stattfinden, sondern es wird direkt um eine Einladung gebeten, bei der man um die Hand der Tochter anhalten will. Auch hierbei wird die Familie des Mädchens unter verschiedenen Einwänden ablehnen, wenn sie nicht mit der Heirat einverstanden ist.

Aber durch die taktvollen Ausreden ist es möglich, das nachbarschaftliche Verhältnis der Familien nicht zu zerstören. Manchmal passiert es jedoch auch, wenn es zu keiner Einigung kommt, dass der Junge das Mädchen entführt, um eine Einwilligung zu erzwingen. Zum einem gibt es einseitige Entführungen, bei denen der Junge das Mädchen ohne seine Einwilligung entführt, zum anderem passieren diese Entführungen mit Zustimmung und Einwilligung des Mädchens, was eher als ein gemeinsames Durchbrennen bezeichnet werden kann.

Normaler-weise wird das zukünftige Brautpaar nach dem Besuch nach seinem Einverständnis gefragt. Sollte es noch Vorbehalte oder Unstimmigkeiten geben, werden die Eltern diese durch Überzeugen und Überreden auszuräumen. Nachdem dies geschehen ist, wird die Familie des Bräutigams einen Ausschuss einberufen, wobei man darauf achtet, dass dem Personen angehören, die Einfluss auf die Familie des Mädchens haben.

Diese hat natürlich Beratungen durchgeführt und ist nicht unvorbereitet. Auf diesen Treffen wird nun über den Brautpreis, der aus Geld oder lebendigen Tieren bestehen kann, über die Mitgift und Aussteuer, die aus Geschenken, Geld, Gold, Teppichen, Kleidung, Waffen und anderem bestehen kann, verhandelt.

Manchmal reicht ein einziges Treffen für die Verhandlungen aus, häufig finden aber mehrere Treffen statt. Nachdem die Verhandlungen abgeschlossen sind, setzen die Familien den Verlobungs- und Hochzeitstermin fest. Bei der Hochzeit wird die Braut zum Hause des Mannes geführt.

Diesen Haushaltsgegenstand zertretend betritt sie das Haus ihres Mannes. In einigen Gegenden soll dieser alte Brauch Glück bringen. Das neue Mitglied der Familie — die Braut — spricht ein Jahr lang oder auch bis zur Geburt des ersten Kindes nicht direkt mit ihren Schwiegereltern. Wenn sie etwas sagen möchte, wendet sie sich entweder an eine Schwägerin oder an einen jüngeren Schwager.

In den ersten Monaten wird der jungen Frau keine Arbeit direkt gezeigt oder zugewiesen. Sie geht den anderen Familienmitgliedern zur Hand. Was muss bei einer beabsichtigten Hochzeit beachtet werden? Alles Wissenswerte rund um diese Fragen wird nachfolgend beantwortet. Es gibt auf der ganzen Welt etwa 30 Millionen Menschen, von denen überwiegend sunnitische Muslime sind. Die Kurden haben keinen eigenen Staat. Sie lebten bis ins Jahrhundert hinein in Stammesgesellschaften, heutzutage in sehr unterschiedlichen Umfeldern.

Zu einem Stamm können einige tausend Familien gehören, die allerdings nicht zusammen auf einem Terrain leben, sondern in Dorfgemeinschaften. In Kurdistan findet man viel unberührte Natur vor.

Die Merkmale, die auf viele Kurdinnen zutreffen, sind die Form der Nase. Ebenso typisch sind die hohen Wangenknochen, doch auch hier gibt es viele Ausnahmen. Die Verschleierung der kurdischen Frauen hat sich nie ganz durchgesetzt. Die Damen tragen zwar Kopftücher, allerdings nicht so, dass keine Haare zu sehen sind, wie es vom Islam vorgeschrieben wird.

Zu den Kleidungsstücken gehören weit geschnittene Hosen Awal-krass , die zum Teil mit auffälligen Mustern bedruckt sind, wallende bunte Kleider sowie kunstvoll gewickelte Turbane. Durch einen Gürtel wird das Outfit meist gut abgerundet und eine schöne Taille gezaubert. Dies ist das Bild, welches sich dem Reisenden in Kurdistan meist offenbart und welches sich perfekt in die geschäftigen Städte sowie die Landschaft fügt. Die Kleidung ist traditionell und mit vielen Details versehen.


  • Kurdische Frauen Kennenlernen - Möchte ein kurdisches Mädchen kennenlernen.
  • mit augen flirten?
  • Flirten mit kurdischen Frauen: Frauen aus Kurdistan;
  • single tanzkurs flensburg!
  • monatliche kosten für singles.
  • kostenlos flirten unter 18.
  • !

Vor allem bei festlichen Anlässen kommen sie besonders gut zur Geltung. Im Winter wird gern ein Mantel aus Gurun, einem speziellen Stoff, getragen.

Kurdische Frauen kennenlernen

Die Kurdinnen sind freundlich, höflich, ehrlich, treu, halten ein Versprechen und verfügen über viel Güte. Die Kurden leben nach dem Glauben, dass das Geben sehr viel besser ist als das Nehmen. Sie sind alle in guten oder schlechten Tagen dabei. Ist dies nicht der Fall, wird die Beziehung zutiefst verletzt.

Bei diesen Besuchen wird meist ein Geschenk mitgebracht. Zu den schlechten Tagen zählen unter anderem der Tod eines Familienmitglieds, eine Gefangenschaft, ein Unfall, Kampf oder schwierige Aufgaben, die erledigt werden müssen. Verrat ist zudem unverzeihlich.

Βασικα καλησπερα σας full movie

Es gibt eine strenge Teilung der Arbeiten. Für die Kinder werden der Bräutigam oder die Braut von den Eltern ausgesucht. Die Betroffenen werden nur sehr selten nach ihrem Einverständnis gefragt.